Die verschiedenen Probleme und Auffälligkeiten sind Ausdruck von Beeinträchtigungen, die Kinder und Jugendliche offenbar nicht angemessen bewältigen können. So kann es in einer Familie unterschiedliche Konfliktbereiche geben. Oft haben Eltern schon lange bestehende und manchmal auch geleugnete Beziehungsschwierigkeiten als Paar. Oder die Eltern wollen sich trennen, oder haben sich gerade getrennt. Eltern fühlen sich mit den Erziehungsaufgaben häufig auch generell überfordert. Zu schweren Belastungen des Familienlebens kann es kommen, wenn Vater oder Mutter von Arbeitslosigkeit betroffen oder in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Spannungen durch den Einfluss unterschiedlicher Kulturen und Wertvorstellungen können ebenso Ursachen schwerwiegender Konflikte und Probleme in Familien sein.

Aber nicht allein Schwierigkeiten im Zusammenleben von Kindern und Eltern beeinträchtigen Kinder und Jugendliche. Kinder, die im Kindergarten oder in der Schule auffallen, können damit Probleme in der Familie ausdrücken und/oder ihr Unwohlsein, ihre Unzufriedenheit mit der betreffenden Einrichtung. Sie fühlen sich vielleicht von der Erzieherin oder dem Lehrer nicht angenommen, oder sie sind überfordert.

Den unterschiedlichen Beratungsanlässen und den ganz verschiedenen Entstehungsbedingungen der Probleme von Kindern, Jugendlichen und Eltern entspricht dann das Beratungsvorgehen.

In der Regel werden die Eltern oder auch die ganze Familie zu einem Erstgespräch eingeladen. Dieses erste Treffen dient dazu, dass die Beraterin die Probleme näher kennenlernt. Es kann bereits über mögliche Ursachen gesprochen werden. Die Beraterin versucht, die Schwierigkeiten zu verstehen. Gemeinsam mit den Betroffenen wird dann ein Weg zur Lösung der Fragen und zur Bewältigung der Probleme gesucht.  Es kommt zu einer Beratung der Eltern oder der ganzen Familie. Die Angebote sind allerdings stark von der speziellen Problemlage abhängig.

Als systemischer Coach bietet Frau Nalezinka und Frau Otten, als Mediatorin ein individuelles und persönliches Elterncoaching  oder ein Kleingruppencoaching an, in denen die Grundregeln der Kommunikation und Konfliktlösung erlernt werden. Die Trainingseinheiten finden in gemütlicher und vertraulicher Atmosphäre statt. Der Austausch mit anderen Eltern macht viel Spaß, schafft neue Kontakte und wirkt ermutigend. So können Konflikte Zuhause entschärft werden, die Kinder lernen den konstruktiven Umgang mit Konflikten direkt von den Eltern und tragen damit ihre positiven Erfahrungen weiter in die Schule. Die Eltern profitieren von dem Seminar insbesondere auch für die Partnerschaft und den Beruf.