Coaching ist eine einzigartige Möglichkeit, die eigene Sicht auf die Dinge zu verändern, sich selbst besser und tiefer zu verstehen und sich den eigenen Ängsten und Blockaden zu stellen. Dabei begleite ich meine Klienten durch Fragen, gebe Zeit zu einer vertiefenden Reflexion und setze erprobte Methoden ein der emotionalen Veränderungsarbeit ein. Aus einer Haltung von Respekt und Klarheit gebe ich Feedback zur eigenen Wirkung, was insbesondere für Personen in Veränderungsprozessen wertvoll ist.

Mein Ziel ist, meine Klienten auf ihrem individuellen Weg zu mehr Selbstvertrauen, Gelassenheit und innerer Klarheit so zu begleiten, dass sie sich vertrauensvoll öffnen können und einen professionellen und erfahrenen Coach an ihrer Seite spüren.

Wenn Sie denken, es ist Zeit etwas zu verändern, Zeit ein Leben zu leben, dass zu Ihnen passt und Zeit Ihre Chancen zu nutzen - dann nutzen Sie die Arbeit mit einem Coach, um Klarheit zubekommen und einen Fahrplan aufzustellen und Ihren Weg dann Schritt für Schritt zu gehen.

Coaching reicht vom Beratungsgespräch bis hin zur praktischen Situationsübung. Doch nicht jede Methode passt zu jedem Klienten, daher ist die Voraussetzung meiner Arbeit, die Persönlichkeit des Klienten zu erkennen und seine Sicht auf die Dinge zu verstehen. Erst dann kann ich mit dem passenden Mix an Methoden und Sensibilität den Weg zur Veränderung möglich machen.

Kenntnisse, Erfahrungen und Wissen aus mehreren Fachgebieten wie z.B. Wirtschaft, Psychologie, Gesprächsführung und Neurowissenschaften sind mein Handwerkskoffer für die Wegbereitung bei der Zielerreichung. Als professioneller Coach stelle ich Ihnen meine Fähigkeiten zur Verfügung. Ich versetze mich in Ihre Situation -reflektiere mit Ihnen Ihre jetzige Denkweise, Ihr Verhalten und Ihre Möglichkeiten. Ich ermutige Sie in Ihren Stärken, im Erkennen Ihrer Perspektiven und beim Verwirklichen Ihrer Vision.

 

Coaching, Beratung, Therapie oder Training - woran erkennen Sie die Unterschiede?

Mal angenommen, Sie verkaufen sich bei Verhandlungen oft unter Wert und wollen etwas daran ändern. Jemand, der mit Trainingsmethoden arbeitet, setzt direkt beim Problem an und übt mit Ihnen ein neues Verhalten ein - oder baut Kowhow auf. Training liefert die passenden Methoden, wenn es darum geht, effizient Kowhow aufzubauen und einzuüben.

Ein Berater würde Ihnen konkrete Ratschläge geben, aus seinen Erfahrungs- und Wissensschatz gespeist, diese aber nicht mit Ihnen trainieren.

Die Psychotherapie ist für das gezielte Behandeln psychischer Störungen notwendig, arbeitet mit psychotherapeutischen Methoden (z.B. Psychoanalyse) und ist langfristig angelegt.

Eine psychologische Beratung arbeitet mit psychologischen Verfahren, die nicht die Heilung von psychischen Störungen zum Gegenstand haben, sondern z.B. Probleme der Lebensführung, Beziehungen in der Familie und Konfliktberatung.

Coaching ist ...

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Beratungsprozess, der berufliche und private Inhalte umfassen kann. Im Vordergrund steht die berufliche Rolle bzw. damit zusammenhängende aktuelle Anliegen des Klienten.

Coaching ist individuelle Unterstützung auf der Prozessebene, d.h. der Coach liefert keine direkten Lösungsvorschläge, sondern begleitet den Klienten und regt dabei an, Ziele zu hinterfragen bzw. eigene Lösungswege zu entwickeln.

Coaching ist lösungsorientiert und zielfokussiert und auf eine bewusste Selbstentwicklung ausgerichtet.

Coaching findet auf der Basis einer tragfähigen und durch gegenseitige Akzeptanz und Vertrauen gekennzeichneten, freiwillig gewünschten Beziehung statt. Nur wenn diese Beziehung tragfähig ist, kann Coaching Ergebnisse bringen.

Coaching zielt immer auch auf eine Förderung von Selbstreflexion und -wahrnehmung, Bewusstsein und Verantwortung ab, um so Hilfe zur Selbsthilfe zugeben.

Coaching arbeitet mit transparenten Interventionen und erlaubt keine manipulativen Methoden, da ein derartiges Vorgehen der Förderung von Bewusstsein prinzipiell entgegen stehen würde.

Coaching setzt ein Coaching-Konzept voraus, welches das Vorgehen des Coachs erklärt und den Rahmen dafür festlegt, welche Methoden, Techniken und Interventionen der Coach verwendet, wie angestrebte Prozesse ablaufen können und welche Wirkungszusammenhänge zu berücksichtigen sind - zudem sollte das Konzept transparent sein.

Coaching findet in mehreren Sitzungen statt und ist zeitlich begrenzt.

Ziel ist die Verbesserung der Selbstreflexions- und Handlungsfähigkeit des Klienten, d.h. der Coach soll sein Gegenüber derart fördern, dass der Coach letztlich nicht mehr benötigt wird.

Der Coach ist nicht der "Macher", sondern ein neutraler Feedbackgeber und Sparringpartner. Er darf dem Klienten auf keinen Fall seine eigenen Wertevorstellungen aufdrängen.

Coaching ist ebenso auf Selbsterkenntnis ausgerichtet wie in therapeutischen Prozessen, dabei so pragmatisch wie Beratung und Training.